Geschenke für Väter: Wieso sie 2014 extra wichtig sind!

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest1Share on Google+0Email this to someone
Wer ein paar unserer liebsten Geschenke für Väter sofort sehen will, hier ist unsere Pinterest-Liste. Wer vorher unsere Gedanken und geistigen Ergüsse zu dem Thema erfahren möchte, der sei sehr herzlich zum Weiterlesen eingeladen. Ach ja, und wie immer gilt: aufgrund der Lesbarkeit gendern wir nicht. Wir schreiben einfach einmal so (sie), einmal so (er), wie es uns gerade freut.

Vatertag naht! Exklusiv für euch haben wir herausgefunden, wieso Geschenke für Väter im Jahr 2014 von besonderer Bedeutung sind. Und wogegen die Mayas in zweiter Instanz berufen.

Vatertag EisbärNoch so ein wiederkehrender Termin. Der Vatertag. Kommt jedes Jahr. Und es ist jedes Jahr genau dasselbe. Genau dasselbe. Denn Geburtstage werden immerhin jedes Jahr um einen mehr. Neues-Graues-Haar-Tage vermehren sich exponentiell. Und Jahrestage sind sowieso dynamischer Natur (d.h. sowohl progressiver als auch regressiver, sowie datums- und personenunabhängiger Verlauf möglich). Aber Vatertag ist konstant gleich. Gleicher Beschenkter, gleicher Anlass. Und innerhalb der Landesgrenzen auch immer zur selben Zeit: in Deutschland 40 Tage nach Ostern, zu Christi Himmelfahrt, dieses Jahr am 29. Mai 2014; in Österreich am zweiten Sonntag im Juni, also am 8. Juni 2014; und in der Schweiz feiert man den Vatertag offiziell gleich gar nicht. Auch gut. Aber die Quintessenz: immer dasselbe. Lohnt sich da überhaupt der Aufwand, sich jedes Jahr ein Geschenk zu überlegen? Oder kann man nicht einfach mal ein Jahr Pause machen? Wir haben unsere Beziehungen spielen lassen und eine Anfrage an ganz oben gestellt. Im Wortlaut ungefähr so: “Oh, ehrgebietendes, allwissendes SIMPLEWISH-Orakel. Erleuchte uns! Warum sollen wir überhaupt unser kostbares, streng rationiertes Hirnschmalz in Geschenke für Väter investieren?”
Die Antwort kam postwendend. Und hat uns ordentlich überrascht.

So sprach also das weise Orakel zu uns. “Oh, meine Jünger und Jüngerinnen! (Da soll noch einer sagen, Orakel gehen nicht mit der Zeit – jetzt gendern sie schon. Wahnsinn.) Oh, ihr Anhängerinnen und Anhänger des Schenkerismus! Warum ihr eurem Vater dieses Jahr besonders huldigen sollt, wollt ihr wissen? Es sei euch gesagt. Die Gründe sind über die Weltanschauungen hinweg verteilt und von dreifaltiger Natur. Erstens, ….!” Und so ging’s dahin. Da uns die Sprechweise des Orakels zu blumig und langwierig war, fassen wir es für euch kurz und nüchtern zusammen.

  • Erstens. Wir blicken gen Osten. Zu den Chinesen. Laut denen haben wir gerade Jahr des Pferdes. Wer reitet Pferde? Ein Cowboy. Wer ist unser Cowboy? Der Papa. Eben. Deswegen: Geschenk. (Ok, das Orakel konnte es besser erklären. Aber kennt ihr das, wenn ihr irgendwie wegdriftet, während jemand etwas erklärt? Und dann werdet ihr gefragt: Hörst du mir überhaupt zu?! Und ihr wiederholt einfach die letzten drei Worte, die noch in eurem Hirn nachhallen? Ja… und weil wir uns vor dem Orakel keine Blöße geben wollten heißt’s jetzt: “Papa. Cowboy. Geschenk.” Aber keine Sorge. Beim Rest haben wir besser aufgepasst.)
  • Zweitens. Wir blicken gen Westen.Zu den Mayas. Laut deren Abakus-Schiebern sind wir ja seit 21.12.2012 alle pulverisiert. Da dem doch nicht so ist, sind sie seit dieser eher peinlichen Weltuntergangspanne (“…und das war sein Satz mit x: Das war wohl nix.”) gem. §6 Abs. 3 ZIwaG (Zeitrechnungs- und Interweltanschauungsgesetz) rechtlich verpflichtet, sowieso jeden Tag, den wir noch leben, zu ehren. Da ihnen langsam die Ehrungsideen ausgehen, ist der Vatertag 2014 laut den Mayas absolut verpflichtend! Verstöße in Form von Verweigerung der geschenklichen Opferdarbietung werden mit Fußpilz geahndet.
    N.B.: Die Mayas versuchen oben genanntes Urteil aufzuheben und fechten an. Argumentationslinie: Inhaltsirrtum. In erster Instanz wurde dies abgewiesen, das Urteil ist nichts rechtskräftig
  • Drittens. Wir blicken gen Norden. Aber nicht zu irgendwelchen nordischen Gottheiten, sondern zu den Eisbären. Denn dort gibt es ice-breaking news. Die Eisbären-Community hat sich darauf verständigt, dieses Jahr zum ersten Mal kollektiv und flächendeckend Vatertagsgeschenke zu überreichen. Da man auf dem Gebiet noch unerfahren ist, wurde beschlossen, als Gruppe zu schenken – um mehr Geschenksideen und mehr bärige Kaufkraft zustande zu bringen. Und so suchten die Eisbären etwas, um einfach, schnell und kostenlos online ein Geschenk zu organisieren. Bei dem alle direkt einzahlen und niemand dem Geld hinterherlaufen muss. Denn das ist in der Eisbärenkultur besonders wichtig. Ziemlich viele Anforderungen. Und doch wurden sie fündig. Bei SIMPLEWISH! (Aber das soll ein Geheimnis bleiben, das hat uns das Orakel nur im Vertrauen gesagt.)

Ihr seht also. Geschenke für Väter sind im Jahr 2014 - auf einer globalen Bedeutsamkeitsskala gemessen - von besonders hoher Bedeutung. 20.000 Eisbären können sich einfach nicht irren. In diesem Sinne:

GeschenkBox erstellen

 

 

Viel Freude beim Schenken und liebe Grüße an euren Papa!

Euer SIMPLEWISH.team 

GRUPPEN.SCHENKEN.BESSER.

Veröffentlicht unter Vielfalt Gruppengeschenk Getagged mit: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über SIMPLEWISH

Simplewish macht das Zusammenlegen für ein gemeinsames Geschenk kinderleicht!

GRUPPEN.SCHENKEN.BESSER.
+ Ein wertvolleres Geschenk gemeinsam finanzieren
+ Kein lästiges Herumtelefonieren
+ Nie wieder dem Geld hinterherlaufen
+ Einfach, schnell & sicher

SIMPLEWISH.newsletter

Geschenk-Ideen, Tipps und mehr!

Follow us on Facebook